Polnische Sichtweisen auf Wien

Foto: Anni Bürkl
Foto: Anni Bürkl

Neulich hatte ich meinen ersten Einsatz als „Vienna Greeter“.

Mein Besuch war eine junge Frau aus Polen, Monika Rutkowska. Als wir unseren Termin ausmachten, wusste ich noch nicht, dass sie eine junge Journalistin ist, die hier ein Praktikum bei einem polnischen Magazin machte.

Vor lauter Gesprächen über „Wie ist das hier & wie in Warschau?“ und „Das erinnert mich so an meine Anfänge als Journalistin“ hätten wir fast auf die geplanten Besichtigungen vergessen. 😉

Ich habe ja als Journalistin angefangen und später zum Bücherschreiben und Lektorieren gewechselt …

So stromerten wir bei ziemlicher Hitze durch Augarten, Karmeliterviertel und kamen zum vor ein paar Jahren wieder eröffneten Theater Nestroyhof Hamakom. Dieses existierte schon in der Zwischenkriegszeit, zum Teil als jüdische Bühne. Ein sehr netter Herr ließ uns einen Blick in den tollen Saal mit seiner Glasdecke werfen, wo gerade irgendwelche Vorbereitungen liefen, und gab uns Flyer für eine Performance (ua. heute abend).

Was Monika besonders auffiel: die vielen Figuren, die hier Balkone oder Portale „stützen“. Für Wiener ein normales Erscheinungsbild, in Warschau, sagt Monika, aber nicht sehr häufig anzutreffen – vermutlich, weil im Krieg so viel zerstört wurde.

Als nächstes muss ich das dann wohl in Warschau überprüfen. 🙂

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s